Phosphorus

(Phosphor)

Körper

Herz: Herz und Kreislaufprobleme. Angeborene Herzfehler. Herzverfettung.

Blut: BLUTUNGSNEIGUNG. Lange oder zu starke Blutungen. Hämatome. Anämie. Nasenbluten. Leukämie. Hämophilie. Ohnmächtig bei Blutverlusten. Hellrotes Blut.

Knochen: Probleme mit den KNOCHEN. Wirbelsäule, Bechterew, Sklerose. Dünne Knochen => brüchig. Kiefer. Karies. Schnelles Wachstum => Wachstumsschmerzen (bei Kindern).

GIT: Bezug zum VERDAUUNGSSYSTEM. MAGEN-, DARM-, Pankreasprobleme. Ertragen kein Leeregefühl im Magen => körperliche Symptome wenn sie nichts essen. Allgemeine Probleme von SCHWÄCHE UND LEERE (besonders bei Essensentzug).

Kopf: KOPFSCHMERZEN und Schwindel (bei Hunger). Durch geistige Anstrengung.

Leber: Lebererkrankungen (mit Blutungsneigung) z.B. Zirrhose, Hepatitis. Diabetes.

Nerven: ZNS => Konzentrationsstörungen, Nervosität, Reizbarkeit. Parästhesien, TAUBHEITSGEFÜHLE überall (bes. Fingerspitzen, Rücken). Schwache Lähmungen.

Atmung: RESPIRATIONSTRAKT => Atmung. Bronchitiden. HEISERKEIT. HUSTEN. Häufige Erkältungen, Pneumonie, Tuberkulose. Engegefühl in der Brust.

Gelenke: Rheuma. Gelenksteifigkeit. Zerrungen, Verstauchungen. Schulterprobleme.

Allg.: Überempfindlichkeit auf allen Ebenen => STARKE BEEINFLUSSBARKEIT! BRENNEN => überall kann das Gefühl des Brennens auftauchen! => Kopf, Wirbelsäule zum Kopf, Hände, zwischen den Schulterblättern, Magen, Mund. Schnelle Erschöpfbarkeit nach geistiger oder körplerlicher Anstrengung mit Apathie. Krankheiten beginnen plötzlich. Später: Schnelle Erkrankungen mit rapiden Verlauf. FRIEREN SEHR schnell, ist ein sehr frostiges Mittel! Dennoch Verlangen nach Eis.

Modalitäten

Besser: Ruhe, SCHLAF (auch kurzer Schlaf). Morgens erholter. ESSEN => KALTE GETRÄNKE + Speisen. Gesicht mit kaltem Wasser waschen. Berührung, streicheln, körperliche Kontakte besonders wenn sie krank sind (Hand halten).

Schlechter: Körpliche und geistige Anstrengung. Aufregung, Streit. GEWITTER, BLITZE. Plötzliche Wetterwechsel. Dämmerung. Frische Luft. KÄLTE (außer am Kopf und Magen). Extrem salziger Konsum. Abends, morgens. Liegen auf der LINKEN SEITE, liegen auf der betroffenen Seite. Alleinsein. Sexuelle Exzesse. Hunger. Warmes Essen.

Gemüt

STARKE BEEINFLUSSBARKEIT körperlich, emotional, geistig. => LABIL, inkonsequent, zerstreut, windig. IMPULSIV, EMOTIONAL, reizbar. In Gesellschaft verändert sich Phos => können sich NICHT ABGRENZEN! Passen sich den anderen an (z.B. unter Rauchern, rauchen sie usw.), keine Stabilität! LEIDENSCHAFTLICH, GEFÜHLVOLL, sensibel, liebevoll, intensive Gefühle. Emotional viele Höhen und Tiefen => verweilen da aber nicht lange, beruhigen sich schnell, trauern nicht lange. Sind eher oberflächlich. Leben niemals dauerhaft zufrieden => spontan brennende Wut, starkes Ärgern z.B. schmeißen Gegenstände (sind aber nicht gewalttätig)! DD: Nux. Da sie sich nicht abgrenzen können, entwickeln sie ein STARKES MITGEFÜHL. Nehmen die Stimmung der Gesellschaft oder die im Buch/ Film auf (sehr feinfühlig) => überträgt sich auf sie. Empfinden immer, können sich auf alles mögliche einstellen (zB. Medizinstudenten entwickeln Symptome der Krankheiten die sie lernen). MÖCHTEN IN GESELLSCHAFT SEIN, wollen auffallen (kommen in einen Raum rein und alle schauen), MITTELPUNKTSPERSONEN. Kommen ständig zu spät! Menschen bei denen man keine Langeweile hat, bringen Pep ins Leben, man kann gut mit ihnen lachen und feiern, sind fröhlich und sehr offen. TEMPERAMENTVOLL. Haben kreative, gute Ideen, benötigen aber Hilfe diese auszuführen, verlieren sich, verzetteln sich, unentschlossen => HABEN KEINE AUSDAUER! ANGST VORM ALLEINSEIN (benötigen Gesellschaft), vor DUNKELHEIT, GEWITTER, Geister, vor der Zukunft, Krankheit und Tod. Telepatische Fähigkeiten, Esoterik, Handlesen, Astrologie, Hellsehen, Vorahnungen. BENÖTIGEN KONTAKTE, körperlich. Massagen, Hypnose, autogenes Training streicheln am liebsten am Nacken. Hand halten. SEXUELLES VERLANGEN gesteigert. Leben eher SPONTAN, denken nicht am Rente oder Bausparvertrag! Wenn Phos ausgebrannt ist – entwickeln sich tiefe Depressionen, Gleichgültigkeit => AUFLODERND UND SCHNELL ABGEBRANNT.

Nahrung: Verlangen: Nach KALTEN Getränken + Speisen. Salzigem und Süßem, Schokolade. EIS, Fisch, Hühnerfleisch. MÜSSEN IMMER ESSEN! Heißhunger auch nachts. Trinken kalt => Verzögerung beim Erbrechen, wenn die Getränke warm sind! Haben viel Durst.

Aussehen: Große, SCHLANKE Menschen mit gebeugter Haltung. Lange Finger, lange Knochen. Ausdrucksvolle, große Augen, lange Wimpern Attraktives, feines Aussehen. Oft rote oder blonde Haare. Hellhäutig. Können keine Sonne vertragen!

Zentrale Idee
STARKE BEEINFLUSSBARKEIT AUF ALLEN EBENEN => KÖNNEN SICH NICHT ABGRENZEN!

Leitsymptome

  • Bezug zu Knochen => brüchig, Karies, Wirbelsäule
  • Verdauungssystem: Magen – Darm
  • Schmerzen => brennend
  • Können sich nicht abgrenzen
  • Impulsiv, spontan, temperamentvoll
  • Mitfühlend, emotional, labil, inkonsequent
  • Keine Ausdauer
  • Ständig Hunger. Beschwerdem vom Hunger
  • Verlangen nach kalten Nahrungsmitteln

DD: Caust – Heiserkeit

Arzneimittelbeschreibung: Carina Harendt (Heilpraktikerin)

Bildquelle: Wikimedia Commons